Prospan® Hustensaft gegen Husten

Welches Arzneimittel hilft schnell und zuverlässig bei Erkältung und Husten? Eine Erkältung wird sehr oft von einem lästigen Husten begleitet, gegen den nicht unbedingt gleich schweres Geschütz aufgefahren werden muss. Meistens hilft das pflanzliche Mittel Prospan® Hustensaft, um den Hustenreiz zu lindern und den Schleim zu lösen.

Worum handelt es sich beim Prospan® Hustensaft?

Ein probates Mittel gegen Husten ist Prospan® Hustensaft aus Efeuexktrakt. In einem einzigartigen, patentierten Verfahren kommen hier ganz besonders die heilenden Wirkstoffe des Efeus zum Einsatz.

Prospan® Hustensaft

In der Volksheilkunde fanden traditionell sowohl Frischpflanzenexktrakte als auch getrocknete Kräuter schon immer bei Husten und Erkältungskrankheiten Verwendung. Nachweislich wurde Efeu bereits im 16. Jahrhundert zur Behandlung von entzündlichen Atemwegserkrankungen eingesetzt.

Ein Arzt entdeckte dann durch Zufall im 19. Jahrhundert die heilsame und heilkräftigende Wirkung der Inhaltsstoffe von Efeublättern. In einem patentierten Verfahren wird heute Prospan® Efeu-Spezial-Extrakt EA 575® aus dem Trockenexktrakt gewonnen und entfaltet eine schonende, dabei aber tiefgreifende Wirkung. Das Geheimnis besteht in der Gewinnung aus den getrockneten Blättern und in den, in einem speziellen Verfahren aufgeschlossenen Wirkstoffen.

Im frischen Zustand ist Efeu giftig und kann auf der Haut sogar allergische Reaktionen auslösen. Prospan® Hustensaft ist jedoch sehr gut verträglich und im Vergleich zu anderen Mitteln vielseitig anwendbar.

Efeu
Efeu

Anwendungsgebiete und Wirkungsweise

Prospan® Hustensaft wird vor allem bei sämtlichen Erkältungskrankheiten mit Husten als Begleiterscheinung verwendet. Das Präparat wirkt hierbei sowohl hustenlindernd als auch schleimlösend. Hervorzuheben ist die gleichzeitig krampflösende Wirkung der Inhaltsstoffe des Efeus. Dies macht Prospan® Hustensaft zu einem therapeutischen Phytopharmaka bei

  • einer sowohl akuten als auch chronischen Bronchitis
  • allen Katarrhen der oberen und unteren Atemwege
  • Reizhusten

Das Abhusten wird durch die Schleimlösung und die Verflüssigung von Bronchialsekreten erleichtert. Deshalb wird Prospan® Hustensaft auch oft als begleitendes Therapeutikum bei Lungenentzündung (Pneumonie) eingesetzt. Außerdem wirkt das Mittel abschwellend, so dass das Atmen erleichtert wird.

Wirkungweise auf einen Blick:

  • löst den Schleim
  • lindert die Entzündung
  • fördert das Atmen
  • lindert den Hustenreiz
Zur Rose Brand 800x250

Welche Inhalts- und Wirkstoffe sind in Prospan® Hustensaft enthalten?

Das Medikament setzt sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  • Efeublätter im Trockenextrakt in 30%iger Ethanol-Lösung
  • natürliche und naturidentische Aromastoffe
  • Kaliumsorbat
  • 70%ige kristallisierende Sorbitol-Lösung
  • Xanthan-Gummi
  • Zitronensäure

Wirksam sind in den Phytopharmaka wie Prospan® Hustensaft die sogenannten Saponine. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sie schleimlösend wirken, also sekretolytisch, aber auch fungizid wirksam sind, das heißt gegen Pilze und Bakterien eingesetzt werden können. Ebenso sind sie entzündungshemmend und schützen die Schleimhaut. Wie bei der Seife, bilden Sie einen schützenden Film.

Dosierung und Dauer der Anwendung

Husten kann sehr quälend sein, vor allem nachts, wenn der Körper die notwendige Ruhe und den Schlaf braucht, um zu regenerieren. Deshalb ist die Einnahme eines Medikaments eine spürbare Erleichterung. Unterschiede gibt es bei der Anwendung und Dosierung von Kindern und Erwachsenen. Es wird empfohlen:

Dosierung von Prospan® Hustensaft bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren

Es werden dreimal täglich jeweils 5 ml im Messbecher eingenommen. Dies entspricht einer Tagesgesamtdosis von 105 mg Efeublätter-Trockenextrakt. Je nach Schwere der Erkrankung kann die Dosierung bei Erwachsenen auf bis zu 7,5 ml dreimal täglich erhöht werden.

Dosierung von Prospan® Hustensaft bei Kindern von 6 bis 12 Jahren

Hier sollte eine Tagesdosis von 10 ml verabreicht werden. Dies entspricht einer Einzeldosis von 5 ml zweimal täglich, bzw. einem Efeublätter-Trockenextrakt von 70 mg.

Dosierung von Prospan® Hustensaft bei Kindern unter 6 Jahren

Die Einzeldosis beträgt hier 2,5 ml, die zweimal täglich verabreicht wird. Dies entspricht einem Efeublätter-Trockenextrakt von 35 mg.

Bei Kindern unter einem Jahr sollte nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt die Einnahme erfolgen. Der Saft sollte vor den Mahlzeiten, bzw. nach dem Aufstehen und vor dem Schlafengehen eingenommen werden. Vor jedem Gebrauch muss die Flasche kräftig geschüttelt werden.

Die Dauer der Anwendung richtet sich jeweils nach der Schwere der Erkrankung. Im allgemeinen klingen die Symptome jedoch nach einer Woche ab. Um einen nachhaltigen Behandlungserfolg zu gewährleisten sollte bei einer hartnäckigen oder chronisch verlaufenden Erkrankung der Saft noch einige Tage nach Erscheinen der Symptome eingenommen werden.

Darreichung

Prospan® Hustensaft ist in zwei verschiedenen Packungsgrößen erhältlich:

  • 100 ml Saftflasche mit einem Wirkstoffgehalt von 43,75 mg Efeublätter-Trockenextrakt
  • 200 ml Saftflasche mit einem Wirkstoffgehalt von 43,75 mg Efeublätter-Trockenextrakt jeweils pro Mililiter Saft.

Unser Tipp für Sie!

Keine Lust auf Wartezeit und das Keuchen und Husten im Wartezimmer? Gerade wenn die Grippe zugeschlagen hat, ist der Gang zum Arzt ein beschwerlicher.

Das Online Rezept bietet hier eine sichere und diskrete Alternative. Sie können Behandlungen für Infektionen (Grippe, Blasenentzündung, STIs), chronische Erkrankungen (Asthma, COPD, Diabetes), akute Krankheiten (Migräne, Insomnie, Sodbrennen) und Medikamente für Lifestyleprobleme online bestellen.

Einfach den medizinischen Fragebogen ausfüllen und der Arzt erledigt den Rest. Nach Rezeptausstellung wird das Grippemedikament an Eure Wunschadresse versendet.

Hier geht’s zum Online Rezept.

Empfehlung von erkältung-loswerden.com
5/5

Nebenwirkungen

Sehr selten sind allergische Reaktionen in Form von Atemnot, Schwellungen, Hautrötungen, Hautausschlag, Juckreiz oder Nesselsucht. Es können bei empfindlichen Personen auch Magen-Darm-Beschwerden in Form von Übelkeit, Erbrechen und Druchfall auftreten.

Als Konservierungsmittel wird bei Prospan® Hustensaft Sorbitol eingesetzt. Dieser Zuckeralkohol kann bei Patienten mit einer Zuckerverwertungstörung zu Komplikationen führen.

Wechselwirkungen

Gesundheitsschädliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind bislang nicht bekannt.

Gegenanzeigen und Hinweise

Bei Überempfindlichkeit in Form von allergischen Reaktionen auf einen der Inhaltsstoffe in Prospan® Hustensaft sollte das Medikament nicht eingenommen werden, um etwaige Komplikationen und Beschwerden zu vermeiden.

Patienten mit Magengeschwüren und Magenschleimhautentzündung sollten ebenfalls Vorsicht bei der Einnahme von Prospan® Hustensaft walten lassen.

Auch während der Schwangerschaft und in der Stillzeit sollte Prospan® Hustensaft keine Anwendung finden. Es liegen dazu bislang nämlich keine hinreichenden Untersuchungen vor.

In Bezug auf das Bedienen von Maschinen und die Verkehrstüchtigkeit sind jedoch keine Einschränkungen bekannt.

Hinweise

  • Alle Medikamente, auch nicht verschreibungspflichtige, sollten jedoch nicht längere Zeit ohne ärztliche Rücksprache eingenommen werden.
  • Jeder langanhaltende Husten, insbesondere mit blutigem Auswurf, begleitet von Fieber und/oder Atemnot, sollte unbedingt ärztlich untersucht werden.
  • Prospan® Hustensaft ist nach Anbruch noch etwa drei Monate lang kühl und dunkel gelagert haltbar.

Alternative pflanzliche Husten- und Heilmittel

Die Nachfrage nach Phytopharmaka, also gut verträglichen pflanzlichen Heilmitteln steigt.

Auf unserer Seite sind die verschiedenen Packungsgrößen sowie Darreichungsformen des Prospan Hustenmittels wie Saft, Lutsch- und Brausetabletten oder Tropfen übersichtlich gelistet und mit den tagesaktuellen, günstigsten Preisen angegeben. Effiziente pflanzliche Wirkstoffe sind jedoch unter anderem ebenfalls in Phytopharmaka und Generika wie

  • Hedelix Hustensaft und Tropfen
  • Bronchoverde Granulat
  • Bronchoforton Lutschpastillen
  • Sedotussin-Efeu-Saft
  • Esberi-Efeu Hustensaft
  • Arismik Lösung
  • Mucohelix Sirup
Zur Rose Brand 800x250

Quellen:

  1. Prospan Produkte in Übersicht. In: Prospan.de. URL: www.prospan.de, zuletzt abgerufen am 06. April 2018.
  2. Patienteninformation des Arzneimittel-Kompendium der Schweiz® – Prospan® Hustensaft. In: compendium.ch, publiziert am 16.01.2018. URL: compendium.ch, zuletzt abgerufen am 06. April 2018.
  3. Frank Runkel, Gießen, Lars Prenner und Hanns Häberlein: Ein Beitrag zum Wirkmechanismus von Efeu. In: Pharmazeutische Zeitung online, Fachzeitschrift im Internet für Pharmazie, Medizin, Gesundheitspolitik und Wirtschaft. URL: www.pharmazeutische-zeitung.de, zuletzt abgerufen am 06. April 2018.
  4. Wirkmechanismus von Efeu bei Atemwegserkrankungen entschlüsselt. In: Ärzte Zeitung Online, Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheitspolitik, Medizin, Wirtschaft, Praxis. URL: www.aerztezeitung.de, zuletzt abgerufen am 06. April 2018.